Waldmeisterbowle

Der perfekte Drink für den Frühling

Der Frühling ist da und überall wachsen Pflanzen und es duftet herrlich auf den Wessen. Der Balkon oder der heimische Garten laden bei frühlingshaften Temperaturen zu einem köstlichen Drink ein. Also Gartenmöbel wieder aus dem Keller hervorgeholt und aufgebaut. Im Frühling wächst auch wieder der leckere Waldmeister mit seinem herrlich frischen Duft und Aroma.

Der perfekte Drink für die Frühlings -oder Sommerzeit ist die Waldmeisterbowle. Sie ist fruchtig frisch und kann entweder mit oder ohne Alkohol hergestellt werden. Wir haben euch ja bereits erklärt wie man Waldmeistersirup herstellt. Bei der Zubereitung der Waldmeisterbowle könnt ihr perfekt auf den bereits zubereiteten Waldmeister Sirup zurückgreifen.

Wir möchten euch gerne 2 Rezeptideen für eine leckere Waldmeisterbowle zeigen. Das eine Rezept ist einer Variante ohne Sirup. Hier müsst ihr direkt die Waldmeisterblätter nehmen. Dieses Rezept ist fruchtig herb im Geschmack.

Die Andere Variante, welche wir euch vorstellen möchten ist die Variante mit Waldmeister Sirup. Sie ist wesentlich einfacher herzustellen und schmeckt fruchtig süß. Es ist also für jeden Geschmack die richtige Bowle dabei. Beginnen möchten wir mit der ersten Variante.

Fruchtig herbe Waldmeisterbowle – „Der Waldschrat“

Die Rezeptvariante reicht locker für 12 Gläser Waldmeisterbowle. Ihr benötigt folgende Zutaten:

1 kleines Bund Waldmeister, 1,5 l trockenen Weißwein, 3/4 l Sekt

Unser Rezept lässt sich je nach Geschmack noch variieren. Zum Beispiel mit einem Schuss Zitrone um es etwas saurer zu machen oder mit filetierten Orangen. Einfach die Zutaten zur Bowle hinzugeben und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Serviert wird die Bowle immer mit Eiswürfeln. Kommen wir aber nun zur Waldmeister Bowlen Zubereitung.

Schritt 1:

Zunächst müsst ihr den Waldmeister ordentlich unter fließendem Wasser waschen. Es sollten keine Erdreste oder Insekten mehr vorhanden sein. Anschließend wird der Waldmeister ausgeschüttelt oder vorsichtig mit einem Küchentuch trocken getupft. Hier darauf achten, dass die Blätter nicht abgeknickt werden.

Schritt 2.

Gute Waldmeisterbowle baucht Zeit. Der frisch gepflückte Waldmeister muss zunächst einen Tag welken. Nur so kann er sein volles Aroma in der Bowle entfalten. Doch was macht man, wenn man es eilig hat und die Gäste schon am Abend vorbeikommen. Kein Problem man kann den Waldmeister auch ca. eine halbe Stunde in das Gefrierfach legen. So entfaltet sich auch das Aroma des Waldmeisters.

Schritt 3




Befestigt nun am Waldmeister eine Schnur, so dass ihr ihn hinterher wieder leicht aus der Bowle entfernen könnt. Der Weißwein wird nun in ein Bowlengefäß gefüllt. Der Waldmeister mir der Schnur wird dann für ca. 20 Minuten in den Weißwein getaucht, so dass er ordentlich durchziehen kann.  Ganz wichtig hierbei ist, dass die Stielenden vom Waldmeister nicht in den Wein hängen. Dadurch entsteht hinterher ein sehr bitterer Geschmack. Den Waldmeister kann man mit der Schnur einfach mit etwas Tesafilm an der richtigen Position am Bowlengefäß befestigen.

Schritt 4

Im letzten Schritt wird der Waldmeister aus der Bowle genommen und die Waldmeisterbowle kann angerichtet werden. Vor dem Servieren sollte die Bowle abgeschmeckt werden und ggf. etwas gesüßt werden. Wenn der Waldmeistersirup noch nicht intensiv genug ist, kann mit etwas Waldmeister Sirup nachgeholfen werden. Entweder den Selbstgemachten oder gekauften.

Die Bowle kann in speziellen Bowlengläsern oder Sektgläsern serviert werden. Für die Optik kann man das glas noch mit Früchten dekorieren.

Alle zutaten die ihr braucht

*Affiliate Links

Fruchtig süße Waldmeisterbowle – „Der grüne Frosch“

Die zweite Rezeptvariante besteht nicht aus frischem Waldmeister, sondern aus Waldmeister Sirup. Hierzu werden folgende Zutaten benötigt:

0,8 Liter Waldmeister Sirup, 2 Flaschen lieblichen Weißwein, 2 Flaschen Sekt halbtrocken, 1 Liter Zitronenlimonade

Dieses Rezept ist wirklich sehr einfach und kann auch noch schnell vor dem Besuch hergestellt werden.

Schritt 1

Einfach den Wein und den Sirup in ein Bowlengefäß füllen und kaltstellen. Kurz vor dem Servieren dann den Sekt und die Limo hinzufügen und mit Eis servieren. Fertig.

Die bowle kann noch mit Pfirsichstücken oder anderem Obst verfeinert werden. Diese Bowlenvariante ist sehr süffig und süß.

Beide Rezeptvarianten können natürlich auch mit Alkohol zubereitet werden. Hierbei sollte aber ein Schnaps mit wenig Eigengeschmack genommen werden. Als Schnaps bietet sich hier der Vodka an. Tut euch selber einen Gefallen, und nehmt einen hochwertigen Vodka und nicht den billigen aus den unteren Regalen. Ein guter Vodka der nicht zu viel kostet ist der Three Sixty Vodka. Er hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Alle zutaten die ihr braucht

*Affiliate Links

Quick Tipps für Waldmeister.

Waldmeister könnt ihr in gut sortieren Lebensmittelläden oder Wochenmärkten kaufen. Wer Waldmeister gerne selber pflücken möchte sollte auf folgende Dinge achten:

  1. Waldmeister nicht an befahrenen Straßen pflücken, da dort die Schadstoffbelastung hoch ist.
  2. Waldmeister immer vor der Blüte pflücken, da ansonsten zu viel Kumarin in der Pflanze enthalten ist, dieser Inhaltsstoff ist nicht giftig, aber kann Kopfschmerzen verursachen.
  3. Waldmeister wächst im Schatten von Laubbäumen. Bevor man das Kraut pflückt, sollte man die Blätter zerreiben um sicherzustellen, dass es sich auch um Waldmeister handelt. Man erkennt ihn direkt an dem typischen Waldmeistergeruch.
  4. Haben wir euren Durst auf Bowle geweckt, dann probiert doch einfach unsere Rezepte bei der nächsten Gartenparty aus. Habt ihr noch weitere leckere Rezepte oder Tipps, dann schreibt sie in die Kommentare. Prost!